15. September 2019 | SONNTAG 14.00 UHR

Wege – Umwege – Lebensweg
Doris Schulz

VERNISSAGE SONNTAG 14 UHR

AUSSTELLUNG 15. SEPT - 13. OKT

Die Grundmelodie ihres Schaffens findet die Künstlerin aus Oberteuringen in der Natur – in der archaischen
Kraft von Glut und Erde. Daraus entwickeln sich Geschichten mit manchmal mystischem Hintergrund, in denen der Mensch eine tragende Rolle spielt. Die Werke reichen von realitätsnahen Porträts bis zu weitgehend abstrakter Reduktion der Gegenständlichkeit.
Manchmal zart und feingliedrig, fast verspielt und wie Zeichnungen erscheinend, dann wieder kraftvoll und voll expressiver Wucht – nicht nur in seiner Farbigkeit, sondern auch in der Struktur von Material und Oberfläche, geschaffen mit Skalpell, Spachtel und Marmormehl.

20. Oktober 2019 | SONNTAG 14.00 UHR

Werkschau
Regine Kinzinger-Brendle

VERNISSAGE SONNTAG 14 UHR

AUSSTELLUNG 20. OKT - 17. NOV

»Holz ist für mich ein wunderbarer und sinnlicher Werkstoff. Es ermöglicht mir, dem was mir im Leben wichtig erscheint, Ausdruck zu verleihen. Auf Streifzügen durch die Natur entdecke ich gelegentlich eigenwillige Hölzer, die schon ein Thema in sich bergen. Bei dieser Arbeit ist es mir wichtig, dass ich dem Holz einen Teil seiner Natürlichkeit lasse und gewachsene Strukturen sichtbar bleiben. Der andere Weg zur Skulptur ist eine konkrete Idee, die im Holz Gestalt annehmen soll. Dieser Schaffensprozess wird begleitet von neuen Fragen, Hürden und Entscheidungen bis endlich das entsteht, was meinem Anliegen entspricht. Meine Skulpturen sind in unterschiedlicher Art gearbeitet – teilweise abstrakt, andere figürlich.«

23. November 2019 | SAMSTAG 14.00 UHR

Wir haben keine Lust auf »Schwarzmalerei«
Kreativwerkstatt Rosenharz

KUNST UND INKLUSION

VERNISSAGE SAMSTAG 14 UHR
AUSSTELLUNG 23. NOV - 15. DEZ

Die Künstler der Kreativwerkstatt Rosenharz · Stiftung Liebenau greifen tief in die Farbtöpfe, sie lieben starke Farben und in ihren Bildern geht die Sonne auf. Schwarzmalerei liegt ihnen fern. Ihre Werke sind der Inbegriff an Lebensfreude. Sie wecken Erinnerungen an lichtvolle Momente, lassen die Sommerwärme auf der Haut erahnen.

„Was brauchst du?“ Die Kunsttherapeutin Irmgard Stegmann will, dass sich die Künstler in ihren Bildern wiederfinden, ihre eigene Wirkungskraft zum Ausdruck kommt. Sie setzt Akzente: „Licht und Farben bewahren die Menschen vor dem Schwarz sehen.“ Die Künstler werden zum „Mitschöpfer“ entdecken über die Farben ihre Ressourcen, erleben im Malen Freude und Schönheit, geben dem Lichtvollen seine Daseinsberechtigung. Sie malen Mutbilder - Lob und Anerkennung beflügeln. Im Malen finden sie das Licht im Dunkeln und davon erzählen sie in ihren Bildern.

Musik zur Vernissage und Mühlencafé : MR. SHEEP AN THE ART FARMERS

Im Bildungs-, Begegnungs- und Förderzentrum (BBF) der Stiftung Liebenau im Haus am Teuringer haben Sie am 23. Nov von 14 – 18 Uhr die Möglichkeit, die von den dort Beschäftigten unter Anleitung und Mitwirkung des BBF-Teams gestalteten Werke zu betrachten.