13. September 2020 | SONNTAG AB 14.00 UHR

Filz Farbe Form
Berta Knab

FILZKUNST

Eröffnung der Ausstellung 

Berta Knab · Überlingen

„Meine Objekte aus Filz sind eigenwillig, haben Witz und wirken stabil, nachgiebig und schwerelos zugleich. Mich bewegen Linien und Formen, die sich ineinander fügen oder auch nur für sich stehen in ihrer ganzen Kraft. Die Farben in Wolle fein ausgezupft und übereinander geschichtet, ergeben stets neue und unerwartete Farbtöne. Manchmal wird eine Farbe hervorgehoben oder sie geht völlig unter - wie im wirklichen Leben.“

www.berta-knab.de

Dauer der Ausstellung ·  13. Sept – 4. Okt 2020

Öffnungszeiten · sonntags 14 - 18 Uhr und zu den Kulturveranstaltungen.

11. Oktober 2020 | SONNTAG AB 14.00 UHR

PROJEKTE
Bruno Knapp

UPCYCLING
OBJEKTE

Eröffnung der Ausstellung

Bruno Knapp alias “Pfunde” aus Friedrichshafen - Ailingen macht Projekte aus Dingen, die eigentlich niemand mehr braucht, niemand so kennt, schon lange keine Rolle mehr spielen oder Sachen, die man in ihren Bestandteilen noch nie so gesehen hat.

Dabei widmet er sich vor allem dem Upcycling von Alltagsgegenständen, die ihren ursprünglichen Verwendungszweck nicht mehr erfüllen können oder für die künstlerische Implementierung nie vorgesehen war. Seine Projektideen hat er zumeist bei längeren Auto- oder Radfahrten oder einfach mal so, dann zieht es ihn zumeist ohne Umwege in den heimischen Keller, wo er seine Projekte zum Leben erweckt

PROJEKTE – die nur wenige im Rahmen einer Ausstellung sehen und erleben konnten.

PROJEKTE – die unweigerlich Reaktionen auslösen und Sichtweisen verändern.

Dauer der Ausstellung · 11. Okt. – 8. Nov. 2020

Öffnungszeiten · sonntags 14 - 18 Uhr und zu den Kulturveranstaltungen.

15. November 2020 | SONNTAG AB 14.00 UHR

FotoSynthesen
Margarete Gmelin

FOTOGRAFIE

Eröffnung der Ausstellung

Ausgangspunkt für die Entstehung der FotoSynthesen der Künstlerin Margarete Gmelin aus Immenstaad war das Kombinieren unterschiedlichster Fotoschnitte nach bestimmten Kriterien in großformatigen Collagen.

Den einzelnen Arbeiten zugrunde liegen unterschiedliche Fotomotive. Feinste Schnitte werden neu zusammengestellt. Dabei eröffnen sich unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Strukturen und Objekte, die im Alltag nicht unbedingt im Kontext zu finden sind, treten in einen Dialog.

Die FotoSynthesen erschließen sich nicht auf den ersten Blick. Sie laden vielmehr dazu ein, aktiv zu entdecken, wie sich einzelne Wirklichkeiten zu einem neuen Ganzen zusammen fügen.

Nicht zuletzt geht es darum, sich inspirieren zu lassen - zusammenzubringen, das zunächst unvereinbar erscheint.

Dauer der Ausstellung · 15. November - 13. Dezember

Öffnungszeiten · sonntag 14 - 18 Uhr und zu den Kulturveranstaltungen.